Hochdynamisch.

Bergmann 2060 Smart Skip mit DynControl.

Im Laufe der Jahre haben bei Bergmann viele Kundenwünsche ihren Weg in die Serienproduktion gefunden. Mit der DynControl steht in dieser Reihe nun der nächste Coup bevor.

Nachdem sich die innovative Maschinenintelligenz im Gleisbau bereits innerhalb kürzester Zeit bewährt hat, ist der Grundstein für die Ausweitung auf andere Einsatzbereiche gelegt. Die Bergmann Smart Skip macht sich die Technologie ebenfalls zunutze und wird nun auf der bauma erstmals vorgestellt. Das auf Basis der 2000er-Reihe konzipierte Fahrzeug soll in Zukunft Kanalbauarbeiten effizienter, sicherer und effektiver machen.

Die durch DynControl gesteuerte Förderbandmulde bringt vollautomatisiert baustellenfremdes, qualitatives Material aus und stellt im gleichen Arbeitsschritt eine ebene Bettungs- oder Abdeckungsschicht her. Durch das Aneinanderreihen von zwei Förderbändern mit unterschiedlicher Laufgeschwindigkeit kann die definierte Optimalmenge zudem punktgenau über eine größere Distanz in den Rohrgraben ausgebracht werden. So wird die Absturzgefahr am Kanal reduziert und der Bediener kann sich ausschließlich auf das Fahren und den Baustellenverkehr konzentrieren. Dank der bewusst einfach gehaltenen Anwendung ist die flexible Nutzung des Dumpers durch wechselnde Personen ohne Probleme möglich – ein wichtiges Plus für die Sicherheit.

Die Möglichkeit des normalen Materialtransports auf der Baustelle bleibt dabei erhalten. Die Smart Skip dient dann als reine Transportmulde und entleert über das Hauptband.